Das Grüne Parkhaus, Kopenhagen

Die Idee eines Grünen Hauses wird bis zum kleinsten Detail durchgearbeitet, und dies auf verschiedenen Ebenen. Um das ganze Haus wachsen Kletterpflanzen wie Glyzinien und Kletterhortensien, und nach und nach werden die Pflanzen die lotrechten Stahlstäbe in voller Höhe erklimmen. Die Stäbe werden zu einer Fassade aus lebendigem Grün. Ein Gebäude, das sich im Vergleich zu vielen Anderen verändern wird und schöner wird mit der Zeit. Im Inneren wird das Thema Grün durch farbig ummantelte Leuchtstoffröhren unterstrichen, die auf allen Etagen das Grün bis in die Tiefe ziehen. Das Parkhaus ist als Doppelrampe konzipiert, hierdurch werden die nach oben und nach unten fahrenden Autos getrennt und begegnen oder behindern sich nicht. Die Fassade besteht aus 11 Meter hohen 42mm starken massiven Stahlstäben. Die Materialstärke des Stabes führt dazu, dass eine innere Leitplanke als Anprallschutz unnötig wird.


2004-2006
Ausführungs- und Detailplanung
Für Bystrup Arkitekter, Kopenhagen

  • Weiter zum nächtsten Projekt
  • Zurück zum vorigen Projekt